KKG Langenlebarn

Ein TLI inspiriertes Konzept

Die TLI inspirierte Kleinkind-Gruppe Langenlebarn hat ihren Standort in der Friedrich-Ludwig Jahnstraße 12-14, 3425 Langenlebarn und ist gemeinsam mit dem NÖ Landeskindergarten im ehemaligen Zollamt Langenlebarn ansässig.

Der Gruppenraum liegt im Erdgeschoß des Gebäudes. Hier werden maximal 15 Kinder im Alter von 1-3 Jahren unter der Verwendung der TLI Pedagogics® und der damit verbundenen Lelek Philosophie begleitet. Der Gruppenraum wurde nach dem Modell der TLI Pedagogics® ausgestattet und bietet den jungen Kindern eine behagliche Atmosphäre.

Kontaktdaten direkt in die Kleinkind-Gruppe Langenlebarn:

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 06:30 – 16:00 Uhr

  • Bei Bedarf kann eine Randzeit von 16:00 – 17:30 angefragt werden

Schließzeiten:

  • 1 Woche Semesterferien (bei Bedarf kann eine Ferienbetreuung angefragt werden)
  • 1 Woche Osterferien (bei Bedarf kann eine Ferienbetreuung angefragt werden)
  • 24.12. – 31.12.
  • 2 Sommerwochen werden jährlich gemeinsam mit dem Team und der Elterngruppe beim Elternabend vereinbart

 

image
Verpflegung:
  • Wird gemeinsam mit dem NÖ Landeskindergarten zur Verfügung gestellt und entspricht den gleichen Bedingungen.
  • Die Vormittagsjause wird mitgebracht. Obst wird vor Ort zur Verfügung gestellt.
  • Das Mittagessen wird vor Ort organisiert
  • Die Nachmittagsjause wird mitgebracht. Gemüse und Obst wird vor Ort organisiert.
.
Die Räumlichkeiten – Besondere Bereiche für Ihr Kind!

  • In der TLI Kleinkind-Gruppe Langenlebarn wird das pädagogische Konzept angelehnt an die TLI Pedagogics® umgesetzt. Dabei werden die Aspekte der Lelek Idee seitens des Teams gelebt und die Gruppenräume sind nach den Grundzügen ausgelegt.
  • Der Spielraum bietet 65qm und ist in kleine Nischen unterteilt, welche Kinder zum Verweilen einladen. Die Nischen ermöglichen eine warme und sichere Atmosphäre für das junge Kind.
  • Die TLI Bewegungslandschaft ermöglicht es Ihrem Kind seinem natürlichen Bewegungsimpuls immer nachzugehen.

  • Ein Ruhe- und Sinnesraum ist abgetrennt und steht den Kindern ganztägig zur Verfügung. Es ist uns wichtig, Ihrem Kind ein angenehmes Raumklima zu ermöglichen.
  • Die Sinneslandschaft ist ein ganzheitlicher sensorischer Bereich und wird thematisch aufgebaut. Ihr Kind hat zu jeder Zeit die Möglichkeit zu ruhen oder seine Sinne zu entfalten.
  • Der Garten wird gemeinsam mit den NÖ Landeskindergartengruppen genutzt.
Unser Team bietet qualitativ-hochwertige Begleitung:

Ihr Kind wird in der TLI inspirierten Kleinkind-Gruppe von drei elementarpädagogischen Fachkräften begleitet, die ihre Zusatzausbildung in der TLI Pedagogics® abgeschlossen haben. So kann das pädagogische Konzept gut gelebt und die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes situativ und achtsam begleitet werden.

Ivana Zeba (Leitung)

Ivana ist Elementarpädagog:in mit Zusatzausbildung TLI Pedagogics® für Kleinkinder von 1-3,5 Jahren. Sie zog gemeinsam mit Ihrem Mann von Wien nach Tulln. Mit dem gemeinsamen Sohn und der Katze leben sie direkt in Tulln. Schon in Wien war sie 11 Jahre als Elementarpädagogin tätig und die letzten 3 Jahre als Leiter:in in einem großen Wiener Kindergarten. Dort konnte sie ihre Teamerfahrungen und Führungskompetenzen erwerben und aufbauen. Seit 01.09.2024 hat sie die Leitung unserer TLI inspirierten Kleinkind-Gruppe in Langenlebarn übernommen und vertritt somit Frau Carina Maier, die sich in ihre Babypause zurückgezogen hat.

Ivana hat die Grundhaltung zum Kind in der TLI Pedagogics® tief in sich verankert und vertritt die wichtigen Grundpfeiler der Pädagogik, um Kindern ein stressfreies Wohlbefinden während ihres Aufenthaltes in unseren Räumlichkeiten zu ermöglichen.

Sie sagt oft: „Mir hat in meiner langjährigen Erfahrung etwas gefehlt, ich wusste zwar nicht was, doch als ich mich in die Lelek Idee einlesen durfte wurde mir bewusst, dass es das sein könnte. Das Entschleunigen im Alltag, das ruhiger werden allein schon in der Sprache, das Begleiten der ganz Kleinen und sie als vollwertiges Wesen zu betrachten. Sie zeigen uns ganz deutlich, was sie brauchen, unsere Aufgabe ist es hinzuhören und unsere Impulse zu setzen, um das Interesse der Kinder vertiefen zu können. Ich freue mich sehr über diese Möglichkeit und bin gespannt, wo mich mein Weg noch hinführt.“

Gemeinsam mit ihrem Team reflektiert sie regelmäßig das pädagogische Handeln und stellt die Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund. Der Alltag in der TLI inspirierten Kleinkind-Gruppe Langenlebarn orientiert sich am Kind und seinen/ihren Bedürfnisse. Als Leitung ist es die Aufgabe von Ivana Zeba, Schnittstelle zwischen Zentrale, Eltern, Kindern und dem Team zu sein, was sie hervorragend meistert.

 
Carina Maier (momentan in Elternzeit)

Carina war die Frau der ersten Stunde. Als Hausleitung in der TLI inspirierten Kleinkind-Gruppe Langenlebarn hat sie nach ihrer Ausbildung zur Elementarpädagogin bei Kinder in Wien (KiWi) und danach bei der Stadt Wien gearbeitet. Hier konnte sie als stellvertretende Leitung bereits erste Erfahrungen in der Teamführung und den wichtigen administrativen Tätigkeiten gewinnen.

Mit der Ausbildung zur Diplomierten TLI Begleiter:in wird sie die Schwerpunkte der TLI Pedagogics® und somit unsere wichtigen Aspekte der Begleitung in Langenlebarn verwirklichen. Carina möchte die bedürfnisorientierte Begleitung der TLI Pedagogics® in den Vordergrund stellen und damit Kindern eine Wohlfühloase und Eltern eine gute Bildungspartner:innenschaft bieten.

Mit ihrer aufgeschlossenen, lebensfreudigen und zukunftsorientierten Haltung ist Ihr Kind gut begleitet durch die wichtigen Lebensphasen der ersten Kinderjahre.

Momentan befindet sich Carina in ihrer Babypause. Wir wünschen ihr eine innige Zeit mit ihrem kleinen Wunder.

 

Vedrana Bachl

Vedrana Bachl wohnt mit ihrem Mann und den 3 gemeinsamen Kindern in Niederösterreich. Sie haben sich bewusst entschieden, am Land zu leben, da sie den Kindern die Natur sehr nahe bringen möchten. Mit ihren Hühnern und Katzen fühlen sie sich sehr wohl. Vedrana arbeitete einige Jahre als Tagesmutter.
Sie ist ein sehr lustiger, einfühlsamer, geduldiger und kreativer Mensch. Ihre Teamkolleg:innen beschreiben sie als einen Magnet für die Kinder. Ihre Augen leuchten immer wenn sie mit den Kleinen spielt!
In meiner tätigkeit als TLI Begleiter:in ist es ihr besonders wichtig, das unsere Kleinkinder sich wohl fühlen. Am pädagogischen Konzept der TLI Pedagogics® schätzt sie sehr die bedürfnisorientierte Begleitung, die ihr immer schon sehr nahe war. Sie schätzt die Achtsamkeit in der Pädagogik und die gewaltfreie Begegnung, die auf einer Augenhöhe stattfindet.
Vedrana sagt: „Ich finde es ganz toll und sehe mich sehr in diesen Konzept von TLI Pedagogics® und bin sehr dankbar für die Möglichkeit darin zu wachsen und es umzusetzen.“

.

Gabriela Linshalm
Gabriela unsterstützt unsere TLI Begleiter:innen im Alltag und ist aktiv bei allen Tätigkeiten miteingebunden. Ihre erste Berufserfahrung hat sie bei der Nikolausstiftung in Wien gesammelt. Als TLI Assistenz hat sie zusätzlich zur Ausbildung als Kinderbetreuerin die Grundausbildung zur/m TLI Begleiter:in absolviert. Ihre Liebe zu jungen Kindern ist immer spürbar und sehr gerne wenden sich die Kinder ihr zu. Gabriela ist mit ihrer ruhigen und ausgeglichenen Lebensweise ein ruhiger Anker für die Kinder im manchmal aufregenden Alltag.
Luise Winter (Springerin)
Luise ist unsere Springerin für die Standorte Langenlebarn und Purkersdorf.
Mit ihrem sanftmütigen Wesen fühlen sich die Kleinkinder gut aufgehoben und nehmen ihre Begleitung gerne an. Luise wirkt als assistierende TLI Begleiterin und befindet sich momentan in der Ausbildung zur zertifizierten TLI Begleiterin.
Luise ist in unsererm Konzept angekommen und wir freuen uns, sie bei uns zu haben.
2021 hat sie sich entschieden die Ausbildung zur Kindergarten- und Hortbetreuerin zu besuchen. Ihre ersten beruflichen Erfahrungen konnte sie in einem Kindergarten in Niederösterreich sammeln. Bei uns entdeckte sie die Freude an der Begleitung von Kleinkindern.

 

Natürliches Aktivieren der Sprachzentren im Kind:

Unser Team wird mit den Kindern im Tagesgeschehen die deutsche Sprache verwenden. Es werden immer wieder Impulse aus den Erstsprachen der Kolleg*innen im Alltag eingebracht. So werden in den sensiblen Jahren die verschiedenen Sprachzentren der Kinder angeregt und Spuren für Mehrsprachigkeit gelegt. Wichtig ist uns hierbei, dass keine schulähnlichen Spieleinheiten erfolgen, sondern die Erstsprachen der Kolleg*innen natürlich, im Alltag der Situation angepasst, zum Einsatz kommen.

TLI Spielegruppe als Einstiegshilfe:

Immer Dienstags von 15:00 – 16:30 Uhr

Einmal wöchentlich bieten wir die Möglichkeit für externe Kinder im Alter von 8 – 24 Monate gemeinsam mit einer/m Erziehungsberechtigten unsere TLI Spielegruppe zu besuchen. Hier können Kinder mit anderen Kindern in Kontakt kommen und gemeinsam mit den Eltern die TLI inspirierte Kleinkind-Gruppe kennenlernen. Kinder können an den angebotenen Impulsen teilnehmen oder mit den hochwertigen Spielmaterialien vor Ort spielen. Eltern bieten wir einen Rahmen zum Kontakten, Vernetzen und Wohlfühlen. Auch Fragen zur Tagesbetreuung oder zur bedürfnisorientierten Begleitung können an die Kolleg*innen gerichtet werden.

Die TLI Spielegruppe kann als Einstiegshilfe vor der Eingewöhnung dienen, um dem Kind langsam und schrittweise den Einstieg in die TLI inspirierte Kleinkind-Gruppe zu ermöglichen.

.
Einschreibung in der TLI Kleinkind-Gruppe:

Es ist uns besonders wichtig, Ihnen die Möglichkeit der Besichtigung der TLI Kleinkind-Gruppe vor der finalen Entscheidung zur Betreuung zu ermöglichen. Hierzu bieten unsere Hausleitungen regelmäßige individuelle oder in KLeingruppen stattfindende Informationstermine an. Bei diesem Termin erfahren Sie alles über die Begleitung der Kinder, den Einstieg, die Abläufe, die Preise und erhalten eine Kopie unseres Elternvertrages. Wenn Sie sich für die Betreuung Ihres Kindes bei uns in der TLI Kleinkind-Gruppe entscheiden, so wird das gewünschte Betreuungsmodell durch Unterzeichnung des Vertrages fixiert. Der Platz ist somit für Sie reserviert.

.
Die Eingewöhnungszeit als wichtige Übergangsphase

Eingewöhnung ist bei uns sehr wichtig. Die TLI Kleinkind-Gruppen orientieren sich an zeitgemäßen Studien und bieten ein individuelles Eingewöhnungsprogramm für jedes Kind und seine Eltern. Das sanfte Ankommen im zweiten zu Hause braucht Zeit und Ausgeglichenheit.

Wir beginnen den Start der Eingewöhnung bereits 2 Monate vor Arbeitsantritt. Wir möchten Eltern die Möglichkeit geben, rechtzeitig mit der sensiblen ersten Transition vom Elternhaus in die Gruppe zu beginnen. Vor allem in den ersten beiden Monaten ist uns die emotionale Stabilität von Eltern und Kindern ein besonderes Anliegen. Für viele Kinder ist es die erste Phase des Abschied-nehmens auf Zeit von einer geliebten Person. Fachliche Begleitung und Abstimmung bei den Trennungsschritten bietet unser kompetentes Team.

Die Eingewöhnung hat zum Ziel dem Kind eine langsame, sanfte und schrittweise Umstellung von dem bekannten zu Hause in die TLI Kleinkind-Gruppe zu ermöglichen. Aus diesem Grund ist eine 6-8 wöchige Eingewöhnungsphase geplant. Dieser Zeitraum wird als Eingewöhnungsphase definiert.

  • Die Eingewöhnung kann sowohl am Vormittag wie auch am Nachmittag stattfinden.
  • Ein Elternteil oder enge Bezugsperson begleitet das Kind durch diesen Zeitraum.
  • Die Anwesenheitszeiten werden seitens des Teams mit den Eltern abgestimmt.
  • Die Zeiten der Eingewöhnung, wie lange die Bezugsperson das Kind in der Gruppe begleitet, wann das erste Mal Abschied genommen wird, sowie wann die Eingewöhnungsphase als abgeschlossen bezeichnet wird, sind partnerschaftlich zwischen dem Betreuungsteam der TLI Kleinkind-Gruppe sowie den Eltern auf das Wohlbefinden des Kindes abzustimmen.
  • Die maximale Betreuungsdauer ist zu Beginn der Eingewöhnung kürzer und wird an das gebuchte Betreuungsmodell herangeführt.
.
Leistungen und Preisgestaltung in der TLI Kleinkind-Gruppe

Das angewendete pädagogische Konzept der TLI Pedagogics® orientiert sich in seinen pädagogischen und methodischen Ansätzen an den Bindungstheorien von John Bowlby und Mary Ainsworth, sowie den wissenschaftlichen Ergebnissen der Universität Wien unter der Leitung von Prof. Dr. Datler und Dr. Lieselotte Ahnert. Die Bindung zu den Hauptbezugspersonen ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Entwicklung. Daher begrüßen wir das gemeinsame Gespräch zur Abstimmung für das beste Betreuungsangebot für Ihr Kind.

In den TLI Kleinkind-Gruppen besteht die Möglichkeit Kinder 2-, 3-, 4- oder 5 Tage in die Betreuung zu bringen. Für alle in Niederösterreich lebenden Kinder ist der Vormittag beitragsfrei und wird durch das Land Niederösterreich finanziert. Für den Erhalt der Förderung ist ein VIF-konformer Betreuungsplatz für Ihr Kind zu reservieren, damit Sie diesen bei Bedarf jederzeit in Anspruch nehmen können. Die Kosten für den VIF-konformen Anteil belaufen sich auf € 180,00 pro Monat.

In den TLI Kleinkind-Gruppen gestalten wir für Ihr Kind nicht nur einen Betreuungsplatz, sondern einen Spiel-, Lern- Bildungs- und Wohlfühlplatz. So versuchen wir auf die Bedürfnisse Ihres Kindes einzugehen und die Strukturen bestmöglich an den Bedarf von Kleinkindern heranzuführen.

Für folgende Zusatzleistungen werden, je nach Betreuungsmodell aliquotierte Beträge verrechnet:

      • Spiel- und Fördermaterial: beinhaltet die Kosten für Spielmaterial, Bastel- und Kreativangebote, Impulsmaterialien. Da bei den Jüngsten auch gerne einmal etwas kaputt geht, sorgen wir für regelmäßigen Nachschub um Ihrem Kind eine gute Lernumgebung zu bieten.
Essensbeitrag in der TLI Kleinkind-Gruppe:

Die für das Kochen benötigten Lebensmittel werden nur für die Tage der Anwesenheit verrechnet.

Essensbeitrag Mittagessen  € 4,90/Tag
Hygienebeitrag in der TLI Kleinkind-Gruppe:

In der TLI Kleinkind-Gruppe stellen wir alle Hygieneprodukte inklusive der Windeln, Feuchttücher, etc. zur Verfügung. Für diese Tätigkeiten wird eine Tagespauschale für die Tage der Anwesenheit verrechnet:

Hygienebeitrag Halbtags  € 2,00/Tag
Hygienebeitrag VIF Konform  € 2,80/Tag
image
Wir stellen das was wichtig ist in den Mittelpunkt

In den ersten Jahren ist es wichtig Kinder einen Rahmen des Wohlgefühls zur Verfügung zu stellen. Ein sicherer Rahmen und enge Beziehungen sind wesentlich für die gesunde Entwicklung der Kinder. Durch den hohen Betreuungsschlüssel ermöglichen wir die Begleitung der Kinder auf ihrem individuellen Entwicklungsweg.